Blog

OPEN BOX SPEZIAL 2021/22 – REISESTEINE: Eine Online-Ausstellung zum Mitmachen

Am 16. Juni ist die Fast Forward Science Preisverleihung auf dem Silbersalz Science & Media Festival! Sei dabei, wenn wir ab 18:30 Uhr enthüllen, wer das Rennen auf die ersten Plätze gemacht hat.
Kostenlose Anmeldung unter https://eveeno.com/138672023

 

*Persönlichkeitsquiz* – Im Urlaub…

  1. entspannst du dich am liebsten in der Sonne oder 
  2. sammelst schöne Steine am Strand. 

Wenn du mit ‚B‘ geantwortet hast, dann ist dieser Beitrag wie für dich gemacht. Die Gewinner des Open Box Spezial Award, focusTerra – ETH Zürich, sammeln und untersuchen Steine aus der ganzen Welt. Es rockt (sorry, das musste sein).

Die interaktive Online-Ausstellung findest du hier: https://reisesteine.ethz.ch/de/

Kurzbeschreibung

Wer hat nicht schon einmal einen interessant aussehenden Stein am Strand, in den Bergen, im Garten oder am Wegesrand gefunden und sich gefragt, was das für ein Stein sein könnte? Woher die Streifen oder Punkte kommen und wie er wohl entstanden ist? Vielleicht erinnert er uns später sogar an die Reise, auf der wir ihn gefunden haben, oder an einen speziellen Moment?

Die Ausstellung «Reisesteine» ist eine virtuelle Sammlung von Lieblingssteinen, die irgendwo auf der Welt gefunden wurden, und den persönlichen Geschichten, welche die Finder*innen mit ihnen verbinden. Wir in focusTerra ergänzen die Geschichte sowie die Fotos vom Stein und der Landschaft, aus der er stammt, mit der dazugehörigen Geologie. Denn auch Steine und Landschaften erzählen Geschichten!

So können alle – auch du! – mit euren eigenen Steinen dazu beitragen, unsere gemeinsame (Reise-)Steinsammlung zu erweitern und eine kleine Welt der Steine zu kreieren. Und so geht’s: https://youtu.be/AGX36kK1o2A

 

Wer steckt hinter dem Video?

Wir sind focusTerra, das Earth & Science Discovery Center der ETH Zürich. Unser Ziel ist es, unsere Leidenschaft für Erd- und Planetenwissenschaften mit einem breiten Publikum von Laien und Expert*innen zu teilen. In Ausstellungen und bei Anlässen sowie in Führungen und Online-Touren präsentieren wir aktuelle Wissenschaft. Dabei nehmen wir unsere Besucher*innen mit auf eine Reise vom Erdinnern zu den Gipfeln der Alpen und manchmal bis zu den Sternen.

 

Warum sind Multimedia Formate toll für die Wissenschaft?

Wissenschaft ist immer und überall um uns herum. Über Multimediakanäle können wir spannende und wichtige Themen auf verständliche und dynamische Art und Weise direkt unter die Leute bringen. Das erlaubt uns, die physischen Grenzen unseres Museums zu durchbrechen und ortsunabhängig die Faszination und Schönheit für Wissenschaft und Forschung mit möglichst vielen Menschen zu teilen. Insbesondere können damit junge Leute angesprochen und für Naturwissenschaften begeistert werden – und zu Nachwuchsforscher*innen heranwachsen.

 

Was hat dich/euch gereizt, den Beitrag zu erstellen?

Geologie ist mehr als Steine – Geologie ist auch Poesie. Sie verbindet uns mit einem Ort und wir geniessen sie, wenn wir auf Wanderungen und Reisen durch schöne und dramatische Landschaften streifen. Dieser Kombination wollten wir Ausdruck geben: das persönliche Erleben, die Erinnerung an einen Ort, an ein Ereignis, an eine Reise – verbunden mit Natur, Landschaft und Geologie.

Hinzu kommt, dass die Ausstellung weltumspannend ist und sie immer schöner und reicher wird, je mehr Leute mitmachen. Und alle sind Teil dieser von ihnen geschaffenen Reisesteinsammlung. Die Ausstellung ist ein gemeinsames Projekt, das die Leute verbindet – egal wo(her) sie sind – und sie kann jederzeit von allen besucht werden. Das war auch toll, als während der Corona-Pandemie das Museum geschlossen war und wir u.a. durch sie mit den Besucher*innen weiterhin verbunden waren.

 

Deine/eure Empfehlung für weitere Wissenschafts-Kanäle

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass man ein Publikum am besten erreichen kann, wenn man Wissenschaft mit Leidenschaft und Herzblut kommuniziert – und eine persönliche und emotionale Ebene anspricht. Dabei hilft natürlich, wenn man selbst vom Thema fasziniert ist und auch wagt, etwas von sich selbst preiszugeben. Und Humor schadet natürlich auch nicht – denn Wissenschaft ist zwar genau, aber nicht trocken – und dies können wir mit kreativer Kommunikation interessant vermitteln.

Es gibt eine Vielzahl von Webseiten, die wir gerne besuchen, um die aktuellsten und spannendsten Science-Facts und wissenschaftlichen Entdeckungen zu erfahren – z.B.: National Geographic, SimplyScience, Smithsonian.com, NASA, NOAA und Scientific American. Auch auf YouTube gibt es zahlreiche spannende Wissenschafts-Kanäle. Auf Facebook haben wir diverse Seiten und Communities geliked, sodass wir deren Beiträge bei uns im Newsfeed sehen. So erhalten wir fast täglich neue interessante Beiträge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.