Blog

AUDIO SPEZIAL 2021/22 – Pilzlampen und Algenhäuser: Womit bauen wir die Zukunft?

Am 16. Juni ist die Fast Forward Science Preisverleihung auf dem Silbersalz Science & Media Festival! Sei dabei, wenn wir ab 18:30 Uhr enthüllen, wer die besten wissenschaftlichen Beiträge des Jahres auf Social Media gemacht hat. Kostenlose Anmeldung unter https://eveeno.com/138672023

 

Ein Haus, das mit dir mitwächst? Diese Vorstellung ist nicht so abwegig, wie manche vielleicht denken. Wie nachhaltiges Wohnen in der Zukunft aussehen könnte, verrät der erstplatzierte Podcast von BIOTOPIA – Naturkundemuseum Bayern in der Kategorie Audio Spezial.

Die ganze Podcastfolge hört ihr hier: https://biotopics.podigee.io/4-baumaterialen-der-zukunft

Kurzbeschreibung

Werden Gebäude demnächst gepflanzt und gezüchtet statt gebaut? Häuser und Möbel aus Algen, Pilzen oder Bäumen – was nach Science-Fiction klingt, ist tatsächlich aktuelle Forschung! Lebendige Stoffe mit völlig neuen Eigenschaften könnten DIE Materialien der Zukunft sein und eine Alternative bzw. Ergänzung für Beton, Stahl und Zement werden. Denn eine Zukunft, in der Architektur, Natur und Technik verschmelzen, Städte zu bewohnbaren Biotopen werden und Baustoffe sich selbst heilen, ist gar nicht so weit entfernt, wie Ihr vielleicht denkt.

Unsere Reise beginnt im Labor von Prof. Thomas Brück (TU München). Hier wird daran geforscht, wie aus Meeresalgen ultraleichte und stabile Bauelemente hergestellt werden können. Dann treffen wir die Kuratorin Tanja Seiner im BIOTOPIA Lab in München-Nymphenburg und lernen, wie unglaublich vielseitig Pilze als Material für Möbel, Textilien und sogar Gebäude einsetzbar sind. Und schließlich: Häuser, die mit lebenden Bäumen verschmelzen, die Stadt als bewohnbarer Wald, im Einklang mit der Natur? Prof. Ferdinand Ludwig (TU München) entwirft Gebäude, bei denen Pflanze und Mensch gemeinsam gestalten: Sogenannte Baubotanik. Was damit alles möglich ist und wo Ihr bei BIOTOPIA vielleicht bald schon in einem lebendigen Konstrukt die Tiere der Baumkronen entdecken könnt, erfahrt Ihr im dritten Teil.

Im Podcast BIOTOP!CS beleuchten wir das Leben aus unterschiedlichen Blickwinkeln von Life Sciences, Umweltwissenschaften, Astrophysik, Philosophie bis hin zu Kunst und Design.

 

Wer steckt hinter dem Beitrag?

BIOTOPIA – Naturkundemuseum Bayern entsteht in München als Museum des 21. Jahrhunderts und Zukunftsforum für Wissenschaftskommunikation. BIOTOPIA bringt Lebens- und Umweltwissenschaften, Kultur und Öffentlichkeit in Dialog mit dem Ziel, das Gleichgewicht auf unserem Planeten wiederherzustellen und der Mission, die Beziehungen zwischen Menschen und anderen Lebewesen zu hinterfragen und neu zu gestalten. Gemeinsam suchen wir Lösungen für die Rettung des Planeten und wollen aktiv etwas verändern!

Der Podcast wurde von Dr. Dora Dzvonyar und Dr. Dominic Anders, beide Wissenschaftskommunikator*innen bei BIOTOPIA, konzipiert und von Tina Gentner und Mischa Drautz gehostet und produziert.

 

Warum sind Multimedia Formate toll für die Wissenschaft?

Der wissenschaftliche Alltag dreht sich oft um repetitive Experimente im Labor oder die Auswertung von Zahlen auf dem Bildschirm – das eigentliche Wunder aber spielt sich in den Köpfen der Forscher*innen ab, die voller Neugier versuchen, die Welt ein bisschen besser zu verstehen. Multimedia-Formate können helfen, ihre tollen Ideen sichtbar und einem breiten Publikum zugänglich zu machen – nicht zuletzt, damit wir als Gesellschaft die Themen der Zukunft bewerten und gemeinsam diskutieren können.

 

Was hat euch gereizt, den Beitrag zu erstellen?

In diesem Podcast betrachten wir “Leben” aus unterschiedlichen Perspektiven. Unsere Hosts begeben sich auf eine Reise – und das nicht nur in Gedanken. Sie besuchen spannende Orte und Personen und probieren mutig Dinge aus. „Pilzlampen und Algenhäuser: Womit bauen wir die Zukunft?“ ist eine unserer Lieblingsfolgen, denn sie zeigt aktuelle Forschung, die das Potenzial hat, unser Leben nachhaltig zu beeinflussen – indem wir unsere Städte aus lebendigen Materialien bauen und mehr im Einklang mit der Natur leben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.