Teilnahme

Im Hauptwettbewerb suchen wir Video- und Audiocontent. Die Teilnahme am YOUNG SCIENTIST AWARD ist dabei Studierenden, Promovierenden und Postdocs bis 6 Jahre nach Promotion offen. Die Sonderpreise für das BESTE DEBÜT sowie der AUDIO AWARD stehen allen Wissenschaftsbegeisterten unabhängig von ihrem wissenschaftlichen oder beruflichen Hintergrund offen. Voraussetzung für die Einreichung für einen der Sonderpreise für das beste Debüt ist, dass der erste Beitrag des einreichenden Kanals bei Einreichfrist des Wettbewerbs nicht älter als ein Jahr ist.

Da Produktion und Forschung häufig Teamwork sind, freuen wir uns auch über Teameinreichungen von bis zu sechs Personen.

Alle Informationen findest du auch ausführlich in der Ausschreibung und den Teilnahmebedingungen.

Der Einreichzeitraum für Fast Forward Science 2024 beginnt am 16. Januar 2024 und endet am 12. März 2024. Hier geht’s zum Einreichformular.

Was kann ich einreichen?

  • Typ

    Im Hauptwettbewerb: Einen Beitrag, der zwischen dem 8. Februar 2023 und dem 12. März 2024 veröffentlicht wurde und über einen Link öffentlich zugänglich ist. Der Beitrag muss nicht explizit für Fast Forward Science produziert worden sein.


    Für die Sonderpreise für das Beste Debüt: Einen Beitrag von Kanälen, deren erster Post bei Einreichschluss des Wettbewerbs nicht älter als ein Jahr ist. Es kann jeder beliebige Beitrag des Kanals eingereicht werden, der zwischen dem 13. März 2023 und dem 12. März 2024 hochgeladen worden ist.


    Für den YOUNG SCIENTIST AWARD und den Sonderpreis für das BESTE DEBÜT in der Kategorie Video suchen wir Bewegtbildbeiträge, also beispielsweise YouTube-Videos, Insta Stories, TikToks oder Twitch Streams. Die Beiträge müssen auf einer Social Media Plattform veröffentlicht worden sein.

    Der AUDIO AWARD und der Sonderpreis für das BESTE DEBÜT in der Kategorie Audio zeichnet wissenschaftliche Hörbeiträge aller Art aus. Hier ist die Beschränkung auf Social Media aufgehoben, wichtig ist, dass es für die Zuhörer*innen Interaktionsmöglichkeiten wie bspw. das Liken oder Kommentieren gibt. 

  • Erwähnung Wettbewerb

    Um deinen Beitrag eindeutig zuordnen zu können, musst du kenntlich machen, dass du diesen Beitrag in unserem Wettbewerb einreichst. Hierzu gibt es zwei Möglichkeiten:

    1. In der Beitragsbeschreibung muss im ersten Satz auf die Teilnahme am Wettbewerb Fast Forward Science 2024 hingewiesen und der Link  www.fastforwardscience.de eingefügt werden. Zusätzlich gibt es für jeden Award, für den Beiträge eingereicht werden, einen Hashtag, der ebenfalls im Beitrag erscheinen sollte: #youngscientistaward, #audioaward, #bestesdebutaudio oder #bestesdebutvideo
    2. Sollte die Beschreibung deines Beitrags nicht mehr im Nachhinein bearbeitbar sein, wie es zum Beispiel bei Veröffentlichungen auf X der Fall ist, dann kannst du die Beschreibung entweder unter deinem eigenen Beitrag kommentieren und anheften oder ihn mit der Beschreibung reposten.
  • Grundsätzliches

    Die Inhalte müssen jugendfrei und frei von Rechten Dritter sein, dürfen keine Persönlichkeitsrechte verletzen und nicht gegen das Urheberrecht verstoßen. Außerdem sollten sie frei von gewaltvollen sowie sexistischen und diskriminierenden Inhalten sein und keine Stereotypen verfestigen. Gender und Diversity-Aspekte sollten in den Beiträgen Beachtung finden. Sollten in den Beiträgen Themen aufgegriffen werden, die die körperliche oder seelische Gesundheit betreffen, dann sollten in der Beitragsbeschreibung Hilfs-Webseiten oder Notfallnummern genannt werden und in einer Triggerwarnung am Anfang des Beitrags darauf hingewiesen werden. Es gelten die Teilnahmebedingungen des Wettbewerbs.

  • Anzahl

    Jede Person oder jedes Team darf maximal drei Beiträge einreichen.

  • Inhalt

    Ein Thema, zu dem aktuell geforscht wird. Der Bezug zu aktueller Forschung und Wissenschaft sollte deutlich im Mittelpunkt stehen.

  • Quellen

    Bei Fast Forward Science geht es um Wissenschaft und Forschung. Hier gehört es zur guten wissenschaftlichen Praxis, Quellen zu nennen. Daher nennt im Beitrag Quellen, die eure Aussagen untermauern und/oder zu weiterführenden Informationen führen (z. B. in der Beitragsbeschreibung).

  • Länge

    Der YOUNG SCIENTIST AWARD für wissenschaftliche Videobeiträge teilt sich auf in die Kategorie SHORT und die Kategorie LONG. In der Kategorie SHORT sind Beiträge bis 5 Minuten erlaubt, in der Kategorie LONG ab 5 Minuten. In der Kategorie LONG sowie beim Audio Award und den Sonderpreisen zum besten Debüt gibt es keine Längenbeschränkung.

  • Sprache

    Deutsch oder Englisch mit deutschen Untertiteln.

  • Kooperationen

    Der eingereichte Beitrag darf nicht in Kooperation mit Medienhäusern oder -unternehmen und / oder Streamingdiensten entstanden sein.

Was passiert wann?

  • 16. Januar 2024
    Startschuss

    Zwischen dem 16. Januar und dem 12. März 2024 kannst du bis zu drei Beiträge  einreichen.

  • 12. März 2024
    Deadline

    Bis zum 12. März 2024, 23:59 Uhr kannst du deine Beiträge einreichen – danach macht sich unsere Jury an die Arbeit!

  • Mai 2024

    Im Mai findet unsere Jurysitzung statt. Dort werden die Preisträger*innen der diesjährigen Wettbewerbsrunde festgelegt.

  • Juni 2024

    Im Juni laden wir zu unserer Preisverleihung ein und geben die Gewinner*innen bekannt, allerdings noch ohne Reihenfolge.

  • Sommer 2024

    Im Sommer 2024 geben wir die Platzierungen der Gewinner*innen auf unserer Preisverleihung bekannt.

Rechtliche Grundsätze

Zudem gibt es einige rechtliche Grundsätze, für die wir deine Zustimmung benötigen. Nur so können wir deinen Beitrag für den Wettbewerb zulassen und einen reibungslosen Ablauf des Wettbewerbs ermöglichen. Dabei geht es um folgende Punkte:

  • 1.

    Du hast in deinem Beitrag keine GEMA-pflichtige Musik verwendet.

  • 2.

    Du verfügst über sämtliche Rechte an den Bildern und Sounds, die du in deinem Beitrag verwendest, bzw. hast die Genehmigung zur Verwendung eingeholt.

  • 3.

    Die Inhalte deines Beitrags sind jugendfrei.

  • 4.

    Du akzeptierst die Regeln des Wettbewerbs, wie sie in den Teilnahmebedingungen, der Ausschreibung und den Bestimmungen zum Datenschutz festgeschrieben sind.

  • 5.

    Du stimmst zu, dass die Wissenschaft im Dialog gGmbH und beteiligte Projektpartner deine personenbezogenen Daten im Rahmen der Organisation und Umsetzung des Wettbewerbs Fast Forward Science gemäß den gesetzlichen Bestimmungen im für den Wettbewerb erforderlichen Umfang verarbeiten dürfen. Dies betrifft insbesondere die Kontaktierung während des Wettbewerbs bei Rückfragen oder zu aktuellen Wettbewerbsphasen, die Außenkommunikation (bei Einzug in die Runde der Finalisten), für statistische Auswertungen und die Evaluation des Wettbewerbs sowie für die Aufnahme in den Newsletter.

Checkliste

Damit du dich mit anderen Wettbewerbsteilnehmer*innen besser vernetzen kannst und damit Fast Forward Science mehr Sichtbarkeit auf dem von dir gewählten Social-Media-Kanal erlangt, bitten wir dich folgende Punkte beim Hochladen deines Beitrags zu berücksichtigen:

Tipp: Auch bei einem bereits hochgeladenen Beitrag kann diese Checkliste umgesetzt werden!

  • Beschreibung des Beitrags

    Weise im ersten Satz der Beschreibung des Beitrags auf die Teilnahme am Wettbewerb Fast Forward Science 2024 hin und ergänze den Link www.fastforwardscience.de.

    Wenn das nicht möglich ist, kommentiere den Text unter deinem Beitrag und hefte den Kommentar an oder reposte den Beitrag mit den nötigen Informationen.

  • Keywords

    Vergib wo möglich die folgenden Schlagworte bzw. Hashtags: Fast Forward Science, Wettbewerb, Wissenschaft, Science, Wissen, Wisskomm, Wissenschaft im Dialog.

  • Hashtags & Verlinkung

    Verwende den Hashtag #FFSci und den Hashtag des Awards, für den du dich bewirbst (z.B. #YoungScientistAward, #AudioAward, #BestesDebütAudio #BestesDebütVideo), und verlinke uns, sollte dein Beitrag auf Instagram oder X erscheinen.

  • Kommentare

    Schalte die Kommentarfunktion deines Beitrags frei, damit ein Dialog mit deinem Publikum möglich wird.

  • Lizenz-Empfehlung

    Wenn möglich, veröffentliche den Beitrag unter der Creative-Commons Lizenz CC-BY, so kann es frei genutzt und weiterverbreitet werden. Warum das wichtig ist, liest du hier.

Wie bewertet die Jury?

Für den YOUNG SCIENTIST AWARD sowie den Sonderpreis BESTES DEBÜT VIDEO werden alle eingereichten Beiträge nach den drei Kriterien Inhalt, Verständlichkeit und Aufbau/Nachvollziehbarkeit bewertet. Aus den Bewertungen dieser drei Kriterien wird eine Durchschnittspunktzahl errechnet. Zusätzlich zu den drei Bewertungskriterien kann die Jury für das Kriterium „Aktivierung“ 0,5 Punkte auf die durchschnittliche Bewertungspunktzahl vergeben. Für den AUDIO AWARD sowie den Sonderpreis BESTEN DEBÜT AUDIO gelten für alle eingereichten Beiträge ebenfalls die folgenden drei Kriterien: Inhalt, Verständlichkeit, Aufbau/Nachvollziehbarkeit. Zusätzlich zu diesen inhaltlichen Kriterien fließen die Aufmachung bzw. Zugänglichkeit der Beiträge mit in die Bewertung ein. Dieses Kriterium wird um den Faktor 0,5 gewichtet. Aus den Bewertungen dieser vier Kriterien wird eine Durchschnittspunktzahl errechnet. Zusätzlich zu den drei Bewertungskriterien kann die Jury für das Kriterium „Aktivierung“ 0,5 Punkte auf die durchschnittliche Bewertungspunktzahl vergeben.

  • Inhalt

    Hier sind zum Beispiel die Tiefe und der Gehalt des Themas, die Relativierung und Kontextualisierung wissenschaftlicher Erkenntnisse und die Korrektheit in der Darstellung wichtig.

  • Verständlichkeit

    In dieser Kategorie sind die Verwendung einer zielgruppengerechten Sprache, die klare Veranschaulichung von Fachbegriffen (z. B. durch Techniken wie Analogien und visuelle Grafiken) und ein effektiver Lerneffekt wichtig.

  • Aufbau / Nachvollziehbarkeit

    Hier wird bewertet, wie gut durchdacht die Komposition ist, ob die Dramaturgie schlüssig ist und wie nachvollziehbar und einprägsam die Argumente sind.

  • Aufmachung / Zugänglichkeit

    Gilt nur für Audiobeiträge. Hier kannst du mit einem ansprechenden Cover, einer barrierefreien Website-Einbettung, Shownotes und der Einbindung deiner Hörer*innen punkten.

  • Aktivierung

    In dieser Kategorie fragt sich die Jury, ob die Möglichkeiten des Kanals ausgenutzt werden, ob die Zuschauer*innen/Hörer*innen direkt angesprochen und zum Austausch animiert werden, und wie authentisch und glaubwürdig die gezeigte Person ist.

Zulassungsbeschränkungen

Für die Teilnahme am YOUNG SCIENTIST AWARD musst du Studierende*r, Promovierende*r oder Post Doc bis 6 Jahre nach deiner Promotion sein. Für die Teilnahme am AUDIO AWARD sowie den Sonderpreise für das BESTE DEBÜT gibt es keine Einschränkungen bezüglich des wissenschaftlichen oder beruflichen Hintergrunds. Ausschlaggebend ist für die Sonderpreise lediglich, dass der erste Beitrag deines Accounts bei Einreichschluss nicht älter als 1 Jahr ist.

FAQ

  • Einfach über unser Einreichformular.

  • Der YOUNG SCIENTIST AWARD richtet sich an Studierende, Promovierende und Post Docs bis 6 Jahre nach Promotion. Für den Audio Award und die Sonderpreise für das Beste Debut gibt es keine Beschränkungen bezüglich des wissenschaftlichen Hintergrundes. Welcher Award für dich der richtige ist, erfährst du ausführlich hier.

  • Ja, sofern sich eine erziehungsberechtigte Person damit einverstanden erklären. Wenn du dein Beitrag einreichst, erhalten sie automatisch eine E-Mail mit einer Einverständniserklärung im Anhang, die sie uns unterschrieben per Post zusenden müssen.

  • Beiträge von Teams sind ausdrücklich erwünscht. Erlaubt sind Teams von maximal sechs Personen.

  • Ja, es dürfen insgesamt drei Beiträge pro Teilnehmendem eingereicht werden. Allerdings kann nur ein Beitrag pro Teilnehmendem unter die Preisträger*innen in jeder Kategorie kommen. Das heißt: Sollten mehrere Beiträge von demselben Teilnehmenden zu den Finalist*innen innerhalb einer Kategorie gehören, wird nur der beste Beitrag gewertet und die anderen in der Kategorie aus dem Wettbewerb genommen.

     

  • Dein Beitrag muss nicht explizit für Fast Forward Science produziert worden sein. Ausschlaggebend ist der Zeitraum: Im Hauptwettbewerb sind Beiträge zugelassen, die ab dem 8. Februar 2023 hochgeladen wurden. Für die Sonderpreise für das Beste Debüt sind Beiträge zugelassen, die ab dem 13. März 2024 hochgeladen wurden. Ältere Beiträge sind nicht zugelassen.

  • Bei Fast Forward Science suchen wir Video- und Audiobeiträge Beiträge, in denen der aktuelle Stand in Wissenschaft und Forschung deutlich im Mittelpunkt steht. Erklärvideo, Erlebnisbericht oder Animation – bei der Umsetzung sind euch keine Grenzen gesetzt.

  • Ja, ein solcher Beitrag wird aber immer als in sich abgeschlossener Einzel-Beitrag bewertet und muss, wie alle andere Beiträge am Wettbewerb teilnehmenden.

  • Ja, das ist Pflicht. Weise im ersten Satz deiner Beschreibung auf die Teilnahme am Wettbewerb Fast Forward Science hin und ergänze den Link www.fastforwardscience.de. Siehe die Checkliste.

  • Hier kommst du zu unseren Kategorien und Preisen.

  • Mit Fast Forward Science wollen wir in erster Linie deutschsprachige Beiträge fördern. Da Englisch als Wissenschaftssprache weit verbreitet ist, sind aber auch Beiträge auf Englisch mit deutschen Untertiteln möglich. Untertitel kannst du in auf vielen Plattformen automatisch hinzufügen. Bitte prüfe automatisch generierte Untertitel-Texte auf Richtigkeit.

  • Bezahlte oder nicht-bezahlte Produktplatzierungen von oder für Dritte innerhalb der eingereichten Beiträgen oder in der Beitragsbeschreibung sind bei Fast Forward Science nicht zulässig.

    Von dieser Regelung ausgenommen sind: Eigene Produkte/Erfindungen, automatisch von der Plattform geschaltete Werbung vor den Beiträgen sowie Beiträge, die im Rahmen einer Kooperation oder im Auftrag entstanden sind und nicht allein zum Verkaufszweck produziert wurden. Im Zweifel entscheidet die Jury.

  • Indem du in deinem Beitrag konkret darauf hinweist, wo zu deinem Thema gerade geforscht wird oder wissenschaftliche Quellen nennst. In der Beitragsbeschreibung hast du zum Beispiel die Möglichkeit, deine Quellen zu nennen und Links zu Forschungseinrichtungen oder Forschenden einzufügen.

  • Es ist kein Muss, aber bei Fast Forward Science geht es um Wissenschaft. Daher ist es sehr erwünscht, ganz dem wissenschaftlichen Gedanken folgend, im Beitrag oder in der Beschreibung deine Quellen, die deine Aussagen untermauern und/oder zu weiterführenden Informationen führen, zu nennen.

  • Gehe nacheinander alle Bilder und Aufnahmen durch, die du verwendet hast, und suche nach den Original-Quellen. Identifiziere den*die Urheber*in und hole dir von ihm*ihr die Erlaubnis ein, das Bildmaterial für dein Beitrag zu verwenden.

  • Um mit deinen Beitrag möglichst viele Menschen zu erreichen, solltest du bei der Verwendung von Sprache achtsam sein, niemanden zu beleidigen oder auszuschließen. Am besten du inkludierst gezielt, z. B. indem du von Wissenschaftler*innen sprichst und nicht die klassischen Stereotypen bedienst. Mehr zum Thema und ein paar hilfreiche Tipps findest du in diesem Artikel auf unserem Blog und in diesem Artikel von Wissenschaftskommunikation.de.

  • Solltest du z. B. einen Beitrag zum Thema Suizid, seltene Krankheiten oder andere Themen drehen wollen, die die körperliche und seelische Gesundheit in den Mittelpunkt stellen, ist es wichtig, dass Betroffene über dein Video hinaus weitere Informationen und Hilfe erhalten. Daher nenne in deinem Beitrag oder in der Beschreibung Notfall-Nummern oder Webseiten zu Organisationen, die weitere Informationen zur Verfügung stellen. Wenn du solche Themen in euren Beiträgen behandelst, weise zu Beginn in einer Triggerwarnung darauf hin, damit Betroffene sich schützen können und Traumata nicht erneut ausgelöst werden.

  • Im Falle eines Gewinns wird die jeweilige Gewinnsumme in Gänze ausschließlich an den*die Wettbewerbsteilnehmende*n ausgeschüttet, welche*r den Beitrag eingereicht hat. Bei Teams wird der Gewinn an die Person überwiesen, die uns genannt wird.

    Die Ausnahme bildet der Tandem Award: Hier wird das Preisgeld zur einen Hälfte an den wissenschaftlichen und zur anderen an den Medienpart überwiesen.

  • Nein.

  • Nein. Die Bewertung dieser Tatsache obliegt allein der Jury.