#VoteNow – InSight – Mission zum Mars

Das Team von focusTerra der ETH Zürich nimmt uns in ihrem Finalistenvideo der Kategorie SUBSTANZ mit auf eine besondere Marsmission.

 

Kurzbeschreibung

Auf zum Mars!

Léon nimmt euch mit zum NASA-InSight-Lander auf unserem roten Nachbarplaneten. Diese Mission untersucht zum ersten Mal das Marsinnere. Dadurch erfahren wir nicht nur mehr über den Mars, sondern auch mehr über die Entstehung und Frühgeschichte unserer Erde. Aber wie gelingt InSight der Blick in die Tiefe? Und was haben Erdbeben – ähm, nein sorry, Marsbeben – damit zu tun? Erfahrt es in unserem Video!

Wer steckt hinter dem Video?

Wir sind focusTerra, ein Museum am Departement Erdwissenschaften der ETH Zürich. Unser Ziel ist es, unsere Leidenschaft für Erd- und Planetenwissenschaften mit einem breiten Publikum zu teilen. In Ausstellungen und während Anlässen sowie in Führungen und Online-Touren präsentieren wir aktuelle Wissenschaft. Dabei nehmen wir unsere Besucherinnen und Besucher mit auf eine Reise vom Erdinnern zu den Gipfeln der Alpen – und manchmal bis zu den Sternen.

Warum sind Webvideos toll für die Wissenschaft?

Webvideos bieten eine relativ neue, kurzweilige und dynamische Art, wissenschaftliche Inhalte einem großen Publikum zugänglich zu machen. So können wir die physischen Grenzen unseres Museums durchbrechen und auch Leute zu Hause oder unterwegs erreichen. Insbesondere können damit junge Leute angesprochen und für Naturwissenschaften begeistert werden – und zu Nachwuchsforschenden heranreifen.

Was hat Sie daran gereizt?

In Zeiten von Corona mussten wir unser Publikum über neue Kanäle ansprechen: Geboren war unser YouTube-Kanal! Nach der Produktion mehrerer Online-Touren wollten wir uns einer neuen Herausforderung stellen und haben dieses Webvideo in Angriff genommen. Schnell war klar, was das Thema sein sollte: Die Mars-InSight-Mission. Sie ist aktuell und liefert fantastische Daten, welche unter anderem von Forschenden bei uns im Haus analysiert werden. Eine tolle Gelegenheit, den Puls dieser Mission zu fühlen!

Deine Empfehlung für angehende Science YouTuber?

Das ist unser erstes Webvideo. Gerne nehmen wir Tipps anderer Science Tuber entgegen. 😉

 

Online-Voting für den Community Award

Das Video ist eines von 18 Finalistenvideos. Alle Finalisten kämpfen vom 28. September bis zum 25. Oktober 2020 um eure Bewertungen. Das Video mit den meisten Sternchen gewinnt den Community Award. Hier findet ihr alle Finalisten im Überblick. #VoteNow

#VoteNow – Die besten Reiseziele auf dem Mars!

Eine kleine Urlaubsempfehlung nötig? Wie wär es mit einer Reise auf den Mars!

Da dürfen die Reiseempfehlungen von Astro-Comics TV nicht fehlen. Tim Julian Ruster präsentiert sie in seinem Finalistenvideo der Kategorie VISION.

 

Kurzbeschreibung

Der Mars rückt immer mehr in den Fokus der Raumfahrt. Sowohl private Unternehmen als auch staatliche Weltraumorganisationen planen Flüge zu unserem roten Nachbarplaneten. Auf dem Mars werden also hoffentlich bald Menschen leben!

Zeit sich schon mal intensiver mit den Touristenattraktionen des Roten Planeten zu beschäftigen: Olympus Mons, Valle Mariners, etc.! Auf unserem Nachbarplaneten gibt es jede Menge zu entdecken.

Wer steckt hinter dem Video?

Mein Name ist Tim, ich arbeite im Planetarium Köln und erstelle astronomische Clips bei YouTube! Da ich schon seit Jahren im Planetarium großen und kleinen Besuchern die Weiten des Alls erkläre, beschloss ich irgendwann, dieses galaktische Wissen auch online zu erklären – unter anderem durch selbst gezeichnete Animationen. Astro-Comics war geboren!

Warum sind Webvideos toll für die Wissenschaft?

Gerade in einem Zeitalter, in dem das klassische Fernsehen von jüngeren Leuten gar nicht mehr so regelmäßig konsumiert wird, sind Webvideos eine fantastische Gelegenheit, Kinder und Jugendliche für die Wissenschaft zu begeistern.

Nicht nur das: Je mehr wissenschaftliche Webvideos es gibt, desto mehr junge Leute fühlen sich auch selber berufen, wissenschaftliche Inhalte zu produzieren. Sei es bei YouTube, Instagram oder Facebook: Die mittlerweile große Anzahl an Science-Clips ist einfach super!

Was hat dich daran gereizt ein Webvideo zu machen?

Ich persönlich war schon immer von der Idee, Wissen an andere Leute zu vermitteln, begeistert, da ich das beruflich im Planetarium Köln regelmäßig tue.

Dass es gerade jetzt immens wichtig ist, wissenschaftlich fundierte Webvideos zu produzieren, sieht man an der großen Zahl von Falschinformationen und Verschwörungserzählungen, die gerade online verbreitet werden. Ich habe das Gefühl, dass es besonders in diesem Jahr super wichtig ist, sich dem durch fundierte Webvideos entgegen zu stellen.

Deine Empfehlung für angehende Science YouTuber?

Wenn Ihr Spaß und Leidenschaft für wissenschaftliche Themen habt, dann fangt einfach mal an! Teures Equipment oder Kenntnisse in der Videobearbeitung sind erstmal nicht so entscheidend. Viel wichtiger ist, dass eure Zuschauer eure Begeisterung spüren! Und mit der Zeit wird man dann immer besser. Lasst euch auch nicht davon abschrecken, dass es schon andere Kanäle auf eurem Gebiet gibt – genügend wissenschaftliche Informationen kann es nie geben!

Online-Voting für den Community Award

Das Video ist eines von 18 Finalistenvideos. Alle Finalisten kämpfen vom 28. September bis zum 25. Oktober 2020 um eure Bewertungen. Das Video mit den meisten Sternchen gewinnt den Community Award. Hier findet ihr alle Finalisten im Überblick. #VoteNow