Blog

Aliens unter dem Mikroskop

Vielfältige Kieselalgen, Krebse mit riesigen Geschlechtsteilen und Würmer, die Röhren in Steine bohren können – das sind die Aliens der Ostsee. Mit bloßem Auge sind sie kaum erkennbar, aber mit einem Blick durchs Mikroskop wirken sie andersartig und faszinierend.

„Aliens“ war das Thema der diesjährigen 48h-Challenge Super Fast. Mit dem heutigen Finalistenvideo ist Luisa dort auf Platz 1 gelandet. Mit spannenden „Fun Facts“ und einem Mikroskop gibt sie Einblicke in die faszinierenden Lebewesen der Ostsee. Die Aufnahmen zeigen die skurrile Schönheit von Kieselalgen und fächernde Seepocken, die mit ihren Füßen Nahrung aus dem Wasser filtern .

Für jeden, der sich die Lebewesen des Ostsee-Planktons mit eigenen Augen anschauen möchte, gibt es am Ende des Videos eine Anleitung für den Bau einer eigenen Fangvorrichtung.

Online-Voting für die Community Awards

Das Video „Aliens unter dem Mikroskop“ ist eines von 21 Finalistenvideos. Alle Finalisten kämpfen vom 14. September bis zum 14. Oktober 2018 um eure Likes und Kommentare auf YouTube. Die drei Videos, die am besten abschneiden, gewinnen die Community Awards. Hier findet ihr alle Finalisten im Überblick. #VoteNow

Gewinnspielfrage: Wie heißt der bohrende Wurm?

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, schickt die Antwort per E-Mail an:  onlinevoting-ffs@w-i-d.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.