Blog

++ Gewinnspiel ++ Schon gewusst, dass…? Der FFSci Fun Fact Contest

Uff! – Wirklich? – No way! 😳– Wenn dein Gegenüber so reagiert, hast du vielleicht gerade mit einem Fun Fact für Überraschung gesorgt. Bei unserem Fast Forward Science Fun Fact Contest suchen wir ab heute deine liebsten Science Fun Facts – und es gibt auch etwas zu gewinnen. 🤫 Aber was verstehen wir eigentlich unter Fun Facts, in welchen Bereichen sind sie anwendbar und welche Chancen eröffnen sie für die Wissenschaftskommunikation?

 

Versuchen wir es mal hiermit: Schon gewusst, dass … es bei dem FFSci Fun Fact Contest zwei Tickets für die Fast Forward Science Preisverleihung inklusive Unterkunft zu gewinnen gibt? Na gut, nicht ganz ein richtiger Fun Fact, aber trotzdem wahr! Bis die Gewinner*innen der diesjährigen Wettbewerbsrunde von Fast Forward Science bekannt gegeben werden, wollen wir wissen, mit welchen verblüffenden Fakten der Wissenschaft und Wissenschaftskommunikation ihr begeistern könnt. 

 

So nimmst du teil: 

  • Poste einen Science Fun Fact zu einem wissenschaftlichen Thema deiner Wahl auf Instagram oder Twitter
  • Du bist frei in der Formatwahl: Ob Tweet, Instagram Post/Story oder Reel, alles ist erlaubt! 
  • Verlinke Fast Forward Science und benutze den Hashtag #FFSciFunFact, um deinen Beitrag in den Ring zu werfen
  • Gib die Quelle des Fun Facts an

Hier findest du die Teilnahmebedingungen 

 

Good to know

Fun Facts – nicht immer vollständig fundiert, aber doch interessant und gerne weitererzählt. Über Alltagssituationen, persönliche Eigenschaften, historische Ereignisse, politische Geschehnisse oder berühmte Persönlichkeiten: Wusstest du, dass Irène Curie, die Tochter der Chemikerin und Physikerin Marie Curie – genau wie ihre Mutter – ebenfalls mit dem Chemie-Nobelpreis ausgezeichnet wurde? Die Fun Fact Liste ist lang und wir sind uns sicher, ihr habt selbst mindestens schon eine Handvoll weitererzählt: “Here’s another, Here’s another, Here’s another Fun Fact”, heißt es am Ende des gleichnamigen Songs des ehemaligen feministischen Punk-Trios Kitten Forever

Leicht zu merken und garantiert geeignet für Small Talk: Als Fun Fact wird eine “Tatsache bzw. [ein] Sachverhalt meist belangloser Art [bezeichnet, dessen] Erwähnung Überraschung, Heiterkeit o.Ä […] auslöst.” Belanglos? Ganz und gar nicht! Denn insbesondere fundierte Science Fun Facts können beispielsweise zeigen, dass die Wissenschaft unseren Alltag mehr durchdringt, als viele glauben. Good to know: Wusstest du, dass die ideale Temperatur um Kaffee aufzubrühen bei 90 bis 96 Grad Celsius liegt? Das sorgt dafür, dass sich so viele Geschmackspartikel wie möglich lösen, ohne dass dabei die Aromastoffe zerstört werden. Da soll nochmal jemand sagen, Fun Facts seien nur unnützes Wissen, wenn sie zu einem guten Kaffee verhelfen können. ☕ 

 

Fakten nicht gleich Fakten

Leichtigkeit und Witz auf der einen Seite und komplexe, schwer verständliche Wissenschaft auf der anderen – passt das zusammen? Ja, und wie! 

Sara Yeovon der University of Utah fand in einer Studie über Humor in der Wissenschaft auf Twitter heraus, dass witzige Posts durchaus das Engagement der Nutzer*innen, sich mit wissenschaftlichen Themen auseinanderzusetzen, erhöhen können. “[Die Studie zeigt], dass zumindest auf Twitter eine Nachricht, die mehr Heiterkeit auslöst, auch mehr Menschen dazu bringt, sich mit ihr zu beschäftigen.” (Also schnell rüber zu Twitter und einen Fun Fact für den FFSci Fun Fact Contest posten🏃) Welche Arten von Humor besonders wirksam sind, blieb in der Studie jedoch offen. 

Was Science Fun Facts für die Wissenschaftskommunikation bedeuten, ist nicht erforscht. Die Instagram Seite Faktastisch zeigt mit ihren mehr als 8 Millionen Follower*innen jedoch, dass die Menschen ein hohes Interesse an snackable Facts haben. Doch Vorsicht ist geboten: Viele dieser “Fakten” sind ohne längere Erklärungen und Hintergrundinformationen schwierig einzuordnen und im schlimmsten Falle schlichtweg falsch. Dabei wäre die Niedrigschwelligkeit von Social Media eine gute Möglichkeit, mit Fakten Anreize für wissenschaftliche Themen zu schaffen – aber eben nur, wenn diese auch wissenschaftlich belegt sind. Also prüfe auch du den Fun Fact, der dir zwischen Bier und Häppchen auf der nächsten Party erzählt wird, vielleicht erst einmal, bevor du ihn weitererzählt – denn wie wir in unserem letzten Blogartikel herausgefunden haben, steht die Wissenschaft nicht auf Fake News. 😉 

 

Fast Forward Fun Facts

Auf die Fun Facts, die wir aus den Preisträger*innen der letzten Wettbewerbsrunden gesammelt haben, könnt ihr auf jeden Fall vertrauen. Also gibt es jetzt eine volle Ladung Fast Forward Science Fun Facts, um euch die nötige Portion Inspiration zu liefern: 

Wusstest du, dass wir in Zukunft vielleicht in Algenhäusern leben könnten? Dass Agavendicksaft gar kein gesunder Zuckerersatz ist? Wusstest du, dass sich Wölfe bis zu 50% von Pflanzen ernähren können? Und dass Wissenschaftler*innen es geschafft haben, einem Frosch ein Bein inklusive Knochen und allem durm und dran nachwachsen zu lassen? 

Und, hast du Lust zu erfahren, was hinter diesen Fakten steckt? Hier kommst du zu den Beiträgen unserer letzten Preisträger*innen. 

 

Und jetzt Ihr! 👈

Welche Science Fun Facts erzählt ihr am liebsten weiter? Habt ihr lustige Insides aus eurem Wissenschaftsbereich oder spannende Facts aus eurer aktuellen Forschung, die Lust auf mehr Wissenschaft machen? Dann lasst andere davon wissen! Mit etwas Glück bei der Auslosung seid ihr am Ende bei der Fast Forward Science Preisverleihung dabei. Wir freuen uns auf eure Science Fun Facts!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.