Blog

TANDEM AWARD 2021/22: Falsche Corona-Studie! Prof. Dr. Brockmann vom RKI weiß, warum das kein Einzelfall ist

Am 16. Juni ist die Fast Forward Science Preisverleihung auf dem Silbersalz Science & Media Festival! Sei dabei, wenn wir ab 18:30 Uhr enthüllen, wer das Rennen auf die ersten Plätze gemacht hat.
Kostenlose Anmeldung unter https://eveeno.com/138672023

 

In seinem Video für den Tandem Award lässt uns Jacob Beautemps von Breaking Lab hinter die Kulissen der wissenschaftlichen Welt blicken und stellt die Fragen zu Forschung, Geld und Studien, auf die wir alle eine Antwort wollen.

Kurzbeschreibung

Immer wieder werden Studien veröffentlicht, die sich dann als fehlerhaft oder falsch herausstellen. Besonders in der Corona Pandemie kann das gefährlich sein. Ich habe mich gefragt wieso solche Studien überhaupt veröffentlicht werden dürfen. Deswegen habe ich mich mit Prof. Dirk Brockmann vom Robert Koch Institut unterhalten. Außerdem klären wir, was das Institut für fäkale Wissenschaft ist, was sogenannte “räuberische Zeitschriften” sind und warum es am Ende wie immer ums Geld geht!

 

Wer steckt hinter dem Beitrag?

Der Beitrag ist im Rahmen des YouTube-Channels Breaking Lab entstanden, der 2016 gegründet wurde, um ein breites Publikum für Naturwissenschaft und Technik zu begeistern. Moderation und redaktionelle Leitung übernimmt Jacob Beautemps, der gerade seinen Doktor an der Universität zu Köln macht. Er wird von einem Team von Redakteur:innen, Autor:innen und Cutter:innen unterstützt. Produziert wird Breaking Lab von TV Produktion GmbH.

 

Warum sind Multimedia Formate toll für die Wissenschaft?

Wissenschaft wird zum Teil als trocken, langweilig oder kompliziert wahrgenommen, obwohl sie viele spannende und relevante Themenfelder bietet. Multimedia Formate bieten die Möglichkeit, komplexe Sachverhalte verständlich herunterzubrechen, interessant zu visualisieren und mit einer persönlichen Perspektive einzuordnen. Auf den viel genutzten Plattformen erreicht man ein größeres und auch jüngeres Publikum und kann es für Wissenschaft und Forschung begeistern.

 

Was hat euch gereizt, den Beitrag zu erstellen?

Falschinformationen sind in digitalen Zeitalter generell eine große Gefahr, weil sie sich enorm schnell verbreiten. Besonders kritisch wird es wenn zu gesellschaftlich relevanten Streitthemen wie Corona Studien veröffentlicht werden, die fehlerhaft oder falsch sind und so die öffentliche Meinungsbildung verzerren. Deswegen fanden wir es sehr wichtig die Zuschauerschaft für falsche Studien und Desinformation zu sensibilisieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.