Die Jury

Gerrit Faust

Foto: privat

Pressesprecher Deutsches Museum

Foto: privat
Ohne Wissenschaftskommunikation gibt’s kein Wissen über Wissenschaft. Und ohne Wissen kann man keine vernünftigen Entscheidungen in einer Gesellschaft fällen. Wissenschaftskommunikation kann und muss deshalb auf ganz vielen Kanälen stattfinden, da, wo man sein Publikum findet. Deshalb ist es gerade in Zeiten von Corona so wichtig, die Kommunikation nicht abreißen zu lassen. Wenn Hörsaal oder Museum geschlossen sind, werden digitale Kanäle wie YouTube immer wichtiger. Und weil ich – wie die meisten Menschen – die meisten bleibenden Eindrücke über den Gesichtssinn bekomme, freue ich mich sehr auf kreative, witzige, intelligente Videobeiträge, die ich dann am Ende hoffentlich auch verstehe – und die meinen Horizont erweitern.

Gerrit Faust ist Pressesprecher des Deutschen Museums. Nach seiner Geburt im Jahr 1966 und einem Journalistik-Studium in Dortmund war er zunächst für die Heilbronner Stimme tätig, danach sehr lange für die Abendzeitung in München, zuletzt als Chef vom Dienst. Er hat von nichts richtig, aber von vielem ein bisschen Ahnung und sieht sich derzeit viele Videos auf YouTube an – zum Beispiel 360-Grad-Führungen durch das Deutsche Museum.