Einreichungen

Was finden wir schön und warum? Das Feld der empirischen Ästhetik

Zur Preisträgerübersicht Zur Übersicht Zur Preisträgerübersicht

Inwiefern liegt Schönheit eigentlich wirklich im Auge der Betrachtenden? In dieser Folge des Wissenschaftspodcasts „Science S*heroes. Frauen und nicht-binäre Personen in der Wissenschaft“ sprechen Christiane Attig und Rebecca Moltmann mit Postdoktorandin Aenne Brielmann vom Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik in Tübingen.
Was sind die psychologischen Hintergründe von Schönheit- und Ästhetikempfinden? Und was hat es mit ‚guilty pleasures‘ auf sich? Neben wissenschaftlichen Fragen geht es außerdem um das Thema Queerness in Academia.

Im Zentrum des Podcasts „Science S*heroes“ steht zum einen, die Forschung der Gesprächspartner*innen sichtbar zu machen. Unabhängig von der Disziplin geht es hier um ihre Themen. Zum anderen spielen die Lebenswege der Personen eine Rolle – etwa Probleme und Herausforderungen, die Frauen oder nicht-binären Personen in der Wissenschaft begegnen.

Zum Beitrag
  • Disziplin
    Sozialwissenschaften / Social Sciences
  • Award
    AUDIO SPEZIAL

Teammitglieder

  • Rebecca Moltmann
    https://sciencesheroes.letscast.fm
  • Christiane Attig