Einreichungen

THE KHK ON FILM | EPISODE 4: RELIGIOUS CONTACT (IN THE RUHR AREA) | Feat. Volkhard Krech

Zur Preisträgerübersicht Zur Übersicht Zur Preisträgerübersicht

Ob TV-Doku oder YouTube-Clip: Warum sitzen Wissenschaftler*innen immer noch so oft vor Bücherwänden? Warum haben die kurzen Clips mitunter den Charakter einer Mini-Vorlesung? Am Käte Hamburger Kolleg (KHK) „Dynamiken der Religionsgeschichte“ der Ruhr-Universität Bochum gehen wir bewusst einen ganz anderen Weg. Die in der Reihe
„The KHK on Film“ portraitierten Kollegiat*innen sind unterwegs, sie gehen an ungewöhnliche Orte, sie beleuchten ihre Forschungsthemen aus ungewöhnlichen Perspektiven und in untypischen Settings.

In der vierten Episode fährt KHK-Gründungsdirektor Volkhard Krech mit dem Auto durch das Ruhrgebiet. Eingerahmt in typische Ruhrpott-Kulisse (einschließlich Currywurst mit Pommes) besucht er besondere Orte der religiösen Vielfalt: Eine Kirche, eine Synagoge, eine Moschee, einen buddhistischen Tempel und einen Hindu-Tempel. Diese religiöse Vielfalt vor der Haustür war vor vielen Jahren der Initialmoment für Krech, Momente des Kontakts zwischen religiösen Traditionen in weltweitem Maßstab näher zu untersuchen. Denn oftmals sind es Kontaktsituationen, in denen Religionen sich ihrer selbst bewusst werden, sich verfestigen und sich historisch wandeln. Auf dieser Idee fußt das KHK. Nach 14 Jahren Kollegsarbeit blickt er im Video zurück auf besonders prägnante interreligiöse Kontaktphänomene, die in der interdisziplinären Kollegforschung intensiv diskutiert wurden.

Das Video nimmt am Wettbewerb Fast Forward Science 2021/22 teil: http://www.fastforwardscience.de.

Zum Beitrag
  • Disziplin
    Geisteswissenschaften / Humanities
  • Award
    SCIENTIST & RESEARCH INSTITUTION AWARD

Teammitglieder

  • Tim Karis
    CERES / Ruhr-Universität Bochum
  • Ulf Plessentin
    CERES / Ruhr-Universität Bochum