Einreichungen

Die Schönheit der Mathematik

Zur Preisträgerübersicht Zur Übersicht Zur Preisträgerübersicht

Hiermit bewerben wir uns mit der Webserie „Die Schönheit der Mathematik“ für den Fast Forward Science 2021/22 Tandem Award unter https://fastforwardscience.de .
Die meisten Menschen denken bei Mathematik an Formeln und logische Betrachtungen. Dass diese auch „schön“ und mit Emotionen verbunden sein kann, überrascht viele. Doch fragt man Mathematiker:innen, kommen viele ins Schwärmen und antworten unisono: Mathematik sei klar, schön und ästhetisch!
In sieben Episoden (von denen wir drei einreichen) erzählen Mathematikprofessor:innen der Universität Hamburg, was sie an ihrem Fach fasziniert, wie sich Mathematik für sie anfühlt und was sie an ihr besonders schön finden. Dabei liegt der Fokus bewusst NICHT darauf, mathematische Inhalte zu erklären, sondern vor allem ihre persönliche Beziehung zur Mathematik zu zeigen, um über den subjektiven Aspekt der Schönheit und über Gefühle einen Bezug zu Nicht-Mathematiker:innen herzustellen. Die gezeichneten und animierten Videos verdeutlichen, dass die Schönheit der Mathematik viele verschiedene Facetten hat. Zusammen bilden die Episoden ein Mosaik, das auch zu überraschenden Einsichten verhilft: wussten Sie, das sich Mathematik wie ein Rausch anfühlt oder dass man Mathematik manchmal sogar hören kann!?
Die Episoden zur „Schönheit der Mathematik“ wurden im Wintersemester 2020/2021 jeden ersten Mittwoch im Monat über Twitter(@UHHMIN) gespielt und unter https://www.math.uni-hamburg.de/fb-mathematik/mathe-ist-schoen.html veröffentlicht.

Zum Beitrag
  • Disziplin
    Naturwissenschaften / Natural Sciences
  • Award
    TANDEM AWARD

Teammitglieder

  • Christine Neumann
    Universität Hamburg, Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften
  • Sarah Gorf-Roloff
    Studio Ranokel