Einreichungen

Die Blackbox Monologe: Was bedeutet Kinderarmut? #StopptKinderarmut

Zur Preisträgerübersicht Zur Übersicht Zur Preisträgerübersicht

Die Blackbox Monologe bilden den Auftakt der mehrstufigen #StopptKinderarmut Initiative.
In Deutschland wachsen 2,8 Millionen Kinder & Jugendliche in finanzieller Armut auf. Viel zu selten werden sie nach ihrer Meinung hierzu gefragt. Im 2GETHERLAND Camp haben wir deshalb eine Blackbox aufgestellt, um ihnen vor Ort in einem Safer Space die Möglichkeit zu geben, anonymisiert & unter Betreuung ihren Gedanken freien Lauf zu lassen. Mit dabei sind junge Multiplikator:innen, die in dem Video Gesicht zeigen & von ihren eigenen Armutserfahrungen berichten & Identifikation stiften. Das Video richtet sich einerseits an die breite Öffentlichkeit & Entscheider:innen, um Aufmerksamkeit zu schaffen & den Handlungsdruck zu erhöhen. An betroffene Jugendliche richtet das Video die Botschaft: Du bist nicht allein! Du bist nicht schuld & nicht verantwortlich!
Grundlage für das Video war die aktuelle Armutsstudie der Bertelsmann Stiftung. Gemeinsam mit Armutsforscher:innen wurden die sozialwissenschaftlichen Ergebnisse vorab niedrigschwellig aufbereitet. Gemeinsam mit betroffenen Peers wurden die Videokonzepte diskutiert & abgestimmt. Die Blackbox Monologe sollen Gehör für betroffene Kinder & Jugendliche schaffen. Denn zu einem sorgenfreien, chancengerechten Aufwachsen gehört mehr als die Grundversorgung (Essen & ein Dach über dem Kopf). Kinderarmut in Deutschland bedeutet Verzicht auf Vieles, was für Gleichaltrige ganz selbstverständlich ist. Das Video hat mehr als 250.000 Menschen erreicht.

Zum Beitrag
  • Disziplin
    Sozialwissenschaften / Social Sciences
  • Award
    TANDEM AWARD

Teammitglieder

  • Julia Althoff
    MESH Collective
  • Lena Willems
    MESH Collective
  • Anne Ramstorf
    MESH Collective
  • Florian Schneider
    Freischaffend
  • Nicolas de Leval Jezierski
    We Are Era
  • Tobias Lentzler
    Bertelsmann Stiftung