Einreichungen

Der Untergang des Hauses Usher: Ein Abend mit Edgar Allen Poes Gitarre

Zur Preisträgerübersicht Zur Übersicht Zur Preisträgerübersicht

Durch eine wissenschaftliche Perspektive noch viel mehr Freude an einer Gothic Novel haben – das war mein Ziel bei diesem Video. Poes Klassiker „Der Untergang des Hauses Usher“ habe ich schon als Kind gelesen, und neben dem allfälligen Grusel sind schon damals genügend Irritationspunkte übrig geblieben. Als Wissenschaftler habe ich gesehen, dass diese Irritationspunkte zusammengenommen eine ziemlich komische, ironische Ebene der Erzählung ergeben, die dadurch nichts von ihrem Grusel verliert, aber eine ganze Menge an Tiefe gewinnt.
Mit dem Video möchte ich dieses Erlebnis teilen: Ästhetischen Genuss mit akademischer Reflexion zu verbinden, um für beide Perspektiven Gewinn zu haben. Deswegen mische ich eine komplette Lesung des Textes mit einer Analyse, die einen Aspekt zentral setzt, der auf dem ersten Blick vielleicht nebensächlich erscheint: Die Gitarre der Hauptperson. Ich denke aber, dass über dieses unscheinbare Requisit ein ganz faszinierender Weg durch den Text einzuschlagen ist, für den ich mich gerne als Navi anbiete.
Der Beitrag fußt auf einem musikwissenschaftlichen Artikel, den ich bereits veröffentlich habe.

Zum Beitrag
  • Disziplin
    Geisteswissenschaften / Humanities
  • Award
    SCIENTIST & RESEARCH INSTITUTION AWARD

Teammitglieder

  • Silvan Wagner
    Universität Bayreuth