Blog

Wie fotografiert man ein schwarzes Loch?

Mit dem Video „Wie fotografiert man ein schwarzes Loch?“ hat es Cedric Engels vom Kanal Doktor Whatson unter die Finalistenvideos in der Kategorie SUBSTANZ geschafft. Bevor es zum Online-Voting geht, möchten wir ihm noch schnell ein paar Fragen stellen.

>>Worum geht’s?

Am 10. April 2019 wurde das allererste echte Bild eines schwarzen Lochs veröffentlicht. Alle Bilder und Videos von schwarzen Löchern waren bisher nur Animationen von Künstlern oder Simulationen von Wissenschaftlern. Wie die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler überall auf der Welt das geschafft haben und was das erste Bild eines schwarzen Lochs bedeutet, das erkläre ich in diesem Video.

>>Wer steckt hinter dem Video?

Ich bin Cedric Engels und bin tagsüber Geschäftsführer bei TWENTYTWO Film in Köln. Nachts werde ich zu meinem Alter Ego Doktor Whatson. Auf dem gleichnamigen YouTube-Kanal erkläre ich mit brennender Begeisterung und dem nötigen Quäntchen Wahnsinn alles über schwarze Löcher, Quantencomputer und selbstfahrende Autos. Den Kanal mit heute über 100.000 Abonnenten habe ich bereits während seines Studiums an der ifs internationale filmschule köln gegründet und aufgebaut.

>>Warum sind Webvideos toll für die Wissenschaft?

Weil Wissenschaftskommunikation für die Wissenschaft essenziell ist und leider viel zu oft übersehen wird. Webvideos erreichen junge Menschen und begeistern sie für Wissenschaft und Lernen.

>>Was hat dich daran gereizt ein Webvideo zu drehen?

Die Entstehung des ersten Bildes eines schwarzen Lochs habe ich bestimmt eineinhalb Jahre lang verfolgt, weil ich es unglaublich spannend finde. Als das Bild dann endlich gezeigt wurde, war klar: „Darüber muss ich ein Video machen.“

>>Dein Tipp für angehende Science YouTuber.

Einfach machen. YouTube lebt nicht von perfekten Videos. Das muss ich mir auch manchmal sagen. Klar, sollte man gründlich recherchieren und alles, was man sagt, muss richtig sein, aber ob das Bild perfekt ausgeleuchtet ist oder die Animation nicht super-smooth ist, ist egal. Hauptsache man redet über spannende Dinge und die Zuschauer lernen dabei was.

Online-Voting für den Community Award

Das Video ist eines von 17 Finalistenvideos. Alle Finalisten kämpfen vom 16. September bis zum 13. Oktober 2019 um eure Likes und Kommentare auf YouTube. Das Video, das am besten abschneidet, gewinnt den Community Award. Hier findet ihr alle Finalisten im Überblick. #VoteNow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.